Kampagne gegen Altersarmut erfolgreich gestartet

Der Tag war bewusst gewählt! Am 17. Oktober, Weltarmutstag der Vereinten Nationen, hat das Hessische Bündnis Soziale Gerechtigkeit in Hessen eine für zwei Jahre geplante Kampagne gegen Altersarmut gestartet. Grundlage ist ein Aufruf, im dem die zentralen Themen und politischen Forderungen formuliert sind. Dieser Aufruf soll im Laufe der Kampagne an die politischen Verantwortungsträger übergeben werden. Weiterhin ist vorgesehen, mit vielfältigen dezentralen Aktionen in ganz Hessen, das Thema in die Gesellschaft zu tragen. Als Untertitel für die Kampagne wurde gewählt: „Heute die Armut von morgen bekämpfen“. Hiermit wird untermauert, dass die gesellschaftliche Debatte bis zu den politischen Entscheidungsträgern, längst überfällig ist.

Zur Auftakt-Veranstaltung waren namenhafte Persönlichkeiten eingeladen, die aus unterschiedlichen Blickwinkeln das Thema bearbeiten. Dr. Thomas Wagner vom Haus am Dom, führte durch den Abend und konnte zu Beginn Prof.Dr. Stefan Sell, von der Hochschule Koblenz begrüßen. Im Einführungsreferat von Prof. Sell, einem der renommiertesten Armutsforscher Deutschlands, wurde innerhalb kürzester Zeit deutlich, dass es zu dem Thema keinen Aufschub mehr geben darf. Mit fundiertem wissenschaftlichem Basiswissen und einer beeindruckenden Rhetorik war die Handlungsdramatik im gut gefüllten Saal des Hauses am Dom mit Händen zu greifen.

Die Thematik wurde im Anschluss mit einem Podiumsgespräch weiter vertieft und ergänzt. Die von Ralf Weidner (EKKW) moderierte Runde, setzte Sich zusammen aus: Erika Biehn Vorsitzende des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter, Dagmar Jung, Sprecherin des Netzwerkes Leben im Alter, in der EKHN, Eva-Maria Winckelmann, Verbandsdirektorin beim Deutschen Mieterbund Hessen und Sandro Witt, stellv. Vorsitzender des DGB Bezirk Hessen-Thüringen. Alle vier TeilnehmerInnen berichteten aus Ihrem jeweiligen spezifischen Fachblick heraus relevantes zur Thematik Altersarmut.

Nach dieser Runde hatten alle Besucher Gelegenheit, mit den Gesprächsteilnehmern sowie weiteren kompetenten AnsprechpartnerInnen, an fünf unterschiedlichen Ständen ins Gespräch zu kommen. Beendet wurde der Abend mit einem Ausblick von Professor Sell. Sein Vortrag steht als Präsentation zur Verfügung und kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

 

Die Folien zum Vortrag von Prof.Sell finden sich unten

 

Darüber hinaus hier eine Zusammenstellung von Web-Links zum Abend

Webseite Professor Sell

Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter

Netzwerkes Leben im Alter, in der EKHN

Deutscher Mieterbund Hessen

DGB Bezirk Hessen-Thüringen

FÄN Fachkoordination Älterwerden in Niederzwehren

 

Text: Ralf Weidner (EKKW)  Bilder: Heike Miehe (EKHN)

Download
Vortrag Prof.Sell Folien
Frankfurt Altersarmut 17.10.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.0 MB


Kampagne gegen Armut im Alter in Hessen


Hessische Sozialcharta

Das soziale Klima in Hessen hat sich verändert. Hierzu haben die „Agenda 2010“, an deren Umsetzung die hessische Landesregierung tatkräftig mitgewirkt hat, die hessischen Kürzungen der „Operation Sichere Zukunft“ und die dramatische Finanzkrise in den Kommunen erheblich beigetragen. Wir erleben zurzeit sozialpolitische Veränderungen und eine politische Situation, die deutlich machen, dass es keinen Konsens mehr hinsichtlich der Grundlagen und der Weiterentwicklung unseres Sozialstaates gibt.
Nach einem Konsultationsprozess wollen die Mitglieder des Bündnisses „Soziale Gerechtigkeit in Hessen“ mit der Hessischen Sozialcharta Grundlagen, Grundwerte und Grundrechte in Erinnerung rufen, die aus ihrer Sicht für den Sozialstaat und seine Weiterentwicklung unverzichtbar sind. Aus diesen Grundlagen, Grundwerten und Grundrechten ergeben sich Forderungen – auch an die hessische Landespolitik.
Das Bündnis „Soziale Gerechtigkeit in Hessen“ richtet sich mit der Hessischen Sozialcharta an alle Bürgerinnen und Bürger sowie an alle, die politische Verantwortung tragen. Das Bündnis will mit der Sozialcharta einen Beitrag zur Diskussion über die Weiterentwicklung des Sozialstaates leisten. Mehr lesen...


Projekte, Presse und Termine

Hessisches Sozialforum

In regelmäßigen Abständen richten wir gemeinsam mit weiteren Gruppen das Hessische Sozialforum aus.

Hier finden Sie die Flyer der vergangenen Veranstaltungen.

Videowettbewerb

Das Bündnis Soziale Gerechtigkeit hat einen Videowettbewerb zum Thema "Vorurteile: Bekämpfen!" durchgeführt. Erfahren Sie hier mehr dazu.